Teppich oder Parkett – das ist hier die Frage

Wer in eine neue Wohnung oder in ein neues Haus zieht, der muss oft nicht nur die Wände renovieren, sondern auch den Fußbodenbelag austauschen. Und auch wer einzelne Räume in seinem Haus umbaut oder neu gestaltet, der steht über kurz oder lang vor der Frage, für welchen Boden er sich entscheiden soll. Wer einen hochwertigen, wohnlichen Raum schaffen möchte, wird in der Regel schnell von dem Gedanken abkommen, sich für Laminat oder Kunststoffböden zu entscheiden. Fliesen gelten zwar als praktisch, haben aber nur wenig gemütliche Ausstrahlung. Eine angenehme Akustik und ein angenehmes Raumklima lassen sich letztlich nur mit Holzparkett oder Teppichboden erzielen.

Parkett ist pflegeleicht und natürlich
Vor allem Allergiker entscheiden sich oft für Parkettböden. Die glatte Oberfläche bietet keinen Lebensraum für Hausstaubmilben. Weil so ein Boden sich leicht reinigen lässt, ist er auch für viele Tierbesitzer die richtige Wahl, wenn sie sich Arbeit ersparen und auf Hygiene trotzdem nicht verzichten wollen. Besonders leicht zu reinigen sind Holzböden mit versiegelten Oberflächen. Allerdings sind diese Böden kratzempfindlich und wirken sich negativ auf das Raumklima auf. Geölte und gewachste Parkettböden dagegen haben die Fähigkeit zu „atmen“ bewahrt, sie können Feuchtigkeit speichern und abgeben und haben deshalb eine regulierende Wirkung auf die Raumluft. Kratzer und starke Verschmutzungen können einfach abgeschliffen werden.

Teppiche sind in Hinblick auf Gemütlichkeit unübertroffen
Auch wenn unversiegelte Holzböden optisch und akustisch als sehr viel angenehmer empfunden werden als versiegelte Böden oder Laminat, so wirkt doch ein Teppich oder Teppichboden sehr viel gemütlicher. Mit dem richtigen Staubsaugerbeutel muss auch ein Allergiker nicht auf hochflorige Teppiche verzichten – speziell für das Zurückhalten von Allergenen und Feinstaub entwickelte Filtermaterialien machen das möglich. Hunde- oder Katzenhalter, die ihr Zimmer gern mit einem Teppich auslegen möchten, müssen zwar schon mit einem etwas erhöhten Arbeitsaufwand rechnen. Viele moderne Staubsauger kommen aber auch mit Tierhaaren gut zurecht. Wer sich im Fachgeschäft oder zum Beispiel bei dem Siemens Kundendienst Gersthofen beraten lässt, findet schnell das geeignete Gerät und passendes Zubehör.

Schreibe einen Kommentar