Tipps für die Innenputzsanierung

Bevor Innenwände einen Neuanstrich erhalten, tapeziert oder mit einem Edelputz versehen werden, ist zunächst deren Oberfläche auf ihre Tragfähigkeit prüfen. Dazu empfehlen sich folgende Prüfverfahren: Sichtprüfung, Wischprüfung, Kratzprobe, Klopftest und Abreißprüfung. Bei einer Sichtprüfung stellt man fest, ob es Verfärbungen, Verschmutzungen, Fettflecken, Ausblühungen oder Ablösungen von Altanstrichen gibt. Durch eine Wischprüfung mit einem dunklen Tuch Read more about Tipps für die Innenputzsanierung[…]

Edelputze

Heute gibt es Dekorputze als fertig gemischte Produkte, denen nur noch die richtige Menge Wasser zugegeben werden muss. Jeder glatte Gips- oder Kalkputz ist als Untergrund für Dekorputze geeignet. Je nach Korngröße der Zuschlagstoffe und Verarbeitungstechnik ergeben sich sehr unterschiedliche Oberflächenstrukturen. Zu den Klassikern gehört der sogenannte Münchner Rauputz. Eine Möglichkeit ist, vorhandenen Gipsputz mit Read more about Edelputze[…]

Nasse und trockene Bauweise

Bei der nassen Bauweise werden die Innenwände zusammen mit dem Rohbau erstellt und nach Abschluss der technischen Installation verputzt. Vorteilhaft ist hier das hohe Gewicht der Bauteile, das zur besseren Stabilität des Innenraumklimas während der Sommermonate beiträgt und auch für die Schalldämmung innerhalb des Gebäudes vorteilhaft ist. Dem stehen aber auch einige Nachteile gegenüber: Das Read more about Nasse und trockene Bauweise[…]